Instore-Werbung: andré media AG meldet Rekordumsatz um 25-jährigen Bestehen

Europas größtes Instore-Unternehmen, die andré media AG (www.andre-media.de) mit Sitz in Regensburg, feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und meldet einen Rekordumsatz von 30 Millionen Euro. 1982 haben die Firmengründer Klaus Grünling und der heutige Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsaktionär Gerhard W. Süß die ersten Werbetafeln auf Einkaufswagen montiert und damit ein neues Werbemedium geschaffen.

Heute verfügt die andré media AG in Deutschland über ca. 1,5 Millionen Einkaufswagen in 14.000 Verbrauchermärkten. Davon sind im Schnitt 300.000 im "Werbe-Einsatz" und für diesen Werbe-Einsatz zahlt andré den Handelsketten wie Metro, Edeka, netto, Kaufland, Rewe, Globus oder Lidl pro Jahr ein Entgelt von rund sechs Millionen Euro.

370 andré-Mitarbeiter betreuen Werbekunden, die zu 90 Prozent aus dem regionalen Umfeld der jeweiligen Supermärkte stammen,  und sorgen für die permanente Wartung der rollenden Werbeflächen, auch CartBoards genannt. Inzwischen ist andré neben dem Stammland Deutschland auch noch in Tschechien, Österreich, Italien und Spanien aktiv.

Gemeinsam mit dem neuen Vermarktungspartner Inas, der seit Mitte 2007 mehrheitlich zur The Instore Media AG in Hamburg gehört (nb 33/07 vom 13. August 07), hat andré dem Medium Werbeplakate an Einkaufswagen zum Durchbruch verholfen. Dazu beigetragen haben Studien der Mafo-Institute GfK und Nielsen sowie eine Untersuchung der TU München, die allesamt von andré/Inas initiiert wurden. Inzwischen buchen auch nationale Marken-Anbieter das Werbe-Medium am Point-of-Sale. (ps)